Zebras, die zweite…

Im letzten Jahr habe ich ja schon meine Versuche, aus meinen Jungs Zebras zu machen, ausführlich dokumentiert – hier nachzulesen. Auch in diesem Jahr wollte ich ihnen die Bremsenzeit wieder etwas erleichtern, aber statt mich wieder ans Streifenmalen zu machen, bestellte ich diesmal Fliegendecken im Zebra-Look. Und meine Erfahrungen damit will ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten.

Hier also meine Hafis in der Mode des aktuellen Sommertrends:

z1z3Offenbar aber bestand recht schnell ein Bedürfnis nach mehr Lüftung 😉 – so dass Anthony dann am nächsten Tag so fotografiert wurde:

z4Tja, und irgendwie hatte ich mal wieder das Gefühl, dass meine Pferde sich köstlich über mich amüsieren…

zMein Fazit: Da die Bremsen bei uns in diesem Jahr meinem Gefühl nach nicht allzu schlimm waren, habe ich die Jungs nur für wenige Tage eingedeckt. Ich finde es immer schwer, einzuschätzen, ob bei um die 30°C eine Decke nicht vielleicht sogar unangenehmer ist als ein paar Plagegeister, aber grundsätzlich helfen Fliegendecken natürlich schon. Ob sie allerdings Zebrastreifen haben müssen, sei mal dahingestellt. Wir haben uns dieses Jahr vor allem auf Anti-Fliegen-Sprays verlassen.

 

19. August 2014 von Tania Konnerth • Kategorie: Gesundheit, Haltung 6 Kommentare »

 

6 Reaktionen zu “Zebras, die zweite…”

 

Von Anja • 19. August 2014

Hallo Tania, ich kenne das Problem „Fliegendecke ja oder nein“ auch. Ich hatte meinem Großen einmal eine Fliegenhaube für den Kopf aufgesetzt mit dem Ergebnis, dass er anschließend einen naßgeschwitzten Kopf hatte – nicht schön, deshalb habe ich es wieder gelassen. In der schlimmsten Bremsenzeit haben wir auf Nachtweide gewechselt. Tagsüber stehen die Pferde dann in der hintersten, dunkelsten Ecke ihres Offenstalls. Nachteil ist, dass die Weidezeit dann relativ lang ist (von 23.00 – 7:00 Uhr)… Aber für die Pferde ist es so m.E. am angenehmsten.
Liebe Grüße
Anja

 

Von Jana • 25. August 2014

Das Experiment Zebradecke habe ich dieses Jahr auch durch. Bei uns stehen die Pferde in Gewässernähe, sodass immer viel Stechviehzeug unterwegs ist. Leider hat die Decke nur wenige Wochen durchgehalten, dann hing sie in Fetzen. Außerdem saß sie schlecht und hat gescheuert. Jetzt bin ich auf Horseware umgestiegen. Deren Decken sitzen viel besser, halten länger und sind leichter und luftiger.

 

Von Susanne • 25. August 2014

in diesem Jahr hatten wir kaum Bremsen (denen wars sicher zu kalt 🙂 )
ich werde das mit den Streifendecken aber auf jeden Fall noch mal versuchen (falls es nichts nutzt, es sieht auf jeden Fall lustig aus und die Nachbarn haben mal wieder was zu lachen)
eine schöne Woche

 

Von Birgit • 25. August 2014

Auf den Nachbarweiden stehen kaum noch Braune, Rappen, Füchse….Man sieht Zebras, Hellblaue, Silberne….. 🙂

Wir haben auch auf nachtweide umgestellt und die paar Insekten in den Abend- und Morgenstunden müssen sie aushalten.

Beim Fliegenspray habe ich die Erfahrung gemacht, dass es eigentlich egal ist, ab man es drauf sprüht oder nicht. Die Sprays nützen alle nur dem Hersteller. EInzig Autan für Menschen hat noch eine gewisse Abwehrwirkung.

Eine teure Fliegenfalle zum Aufstellen hat zwar Unmengen an Stechinsekten eingefangen, aber die paar, die übrig waren, haben trotzdem zugestochen…

 

Von andrea reiter • 25. August 2014

Bei uns gab es dieses Jahr sehr viele Bremsen. An manchen Tagen konnte man den Hof nicht verlassen; kaum raus, waren wir in einem Schwarm von den Viechern und flüchteten uns zurück.
Ich habe einen Rappen und habe es mit Zebraspray versucht. Das war ein hunderprozentiger Erfolg. Kaum noch Bremsen. Eine riesen Erleichterung für das Pony. Nur gegen Fliegen und Mücken hilft das keine Spur. Und das Spray ist teuer. Nächstes Jahr versuche ich es mal mit Markierungsstiften.
Ich weiß nicht, ob das bei Braunen einen Wirkung hat. Aber bei Rappen ist es tatsächlich toll.

 

Von katja • 2. Oktober 2014

Hallo ihr lieben,
das Thema ist zwar schon fast durch, aber mir blieb gerade der letzte Satz im Gedächtnis: Muss es das Zebra-Muster sein?
Ja, das muss es. Denn es ist wissenschaftlich schon soooo oft bewiesen worden, dass die lieben Stechmücken gestreifte Lebewesen nicht als „Wirt“ erkennen. Nicht ohne Grund erkranken Zebras nicht an „Malaria“. Die Insekten können sie einfach auf Grund der Zeichnung nicht als Wirt erkennen. Die Stechmücken fliegen bevorzugt große dunkle Objekte an. Also, der Zebra-Look macht durchaus Sinn =)

_____________________

Hi Katja,

ja, klar macht das Muster als Fellmuster Sinn, aber eine Fliegendecke hat ja schon bereits durch den Stoff eine abwehrende Funktion, so dass ich denke, dass das dann doppelt gemoppelt ist 😀

Herzlich,
Tania

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier finden Sie unser Blog und können ganz in Ruhe stöbern. Oder Sie suchen gezielt in einer der Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken. Alternativ können Sie auch in dem Suchfeld ein Stichwort eingeben.

    Alles zum Thema Longieren finden Sie hier und unsere Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher finden Sie hier.

    Und wer sind wir? Wir sind Babette Teschen und Tania Konnerth, Betreiberinnen dieser Seite seit 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier. Wir teilen in diesem Blog unsere persönlichen Erfahrungen und unser Wissen mit Ihnen und Euch und freuen uns auf Kommentare und Rückmeldungen.

    Und hier geht es zu unserem Buch bei Kosmos:

  • Praktische Hilfe gesucht?

    Wir bieten Ihnen auch persönliche Unterstützung für Sie und IhrPferd – Bitte hier klicken.

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Neueste Kommentare

  • Archive

  • Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen