In der Not frisst der Teufel Fliegen…

… und Pferde fressen braunes Kraut 😉

Das Zeug war im Sommer doch mal grün und essbar:

Dann kann man das sicher auch jetzt noch fressen:

Naja, geht so…

Wenn es nichts anderes gibt…

…genießen wir halt das. 😀

10. Februar 2011 von Tania Konnerth • Kategorie: Verhalten 9 Kommentare »

 

9 Reaktionen zu “In der Not frisst der Teufel Fliegen…”

 

Von Laerke • 10. Februar 2011

Süße Bilder, liebe Tania! So einen Grünzeugfresser habe ich auch 😉 Vor ihr ist kein Strauch sicher, da muss ich gut aufpassen!

LG, Laerke

_____________________

Immer ein bisschen schneller sein, ist dann die Devise 😉
Tania

 

Von Tanja • 14. Februar 2011

So ein süßes, hübsches Kerlchen…Die Bilder sind mal wieder wirklich toll geworden!

_______________

Dankeschön 😀
Tania

 

Von Miri • 14. Februar 2011

Das Kraut auf den ersten Bildern liebt mein Pferd auch zu jeder Jahreszeit. Dafür macht er gern am Wegesrand auch mal einen Schlenker… 🙂

____________________

😀
Tania

 

Von Jenny • 14. Februar 2011

Die Pferdeschnuten sind süß.

______________________

Ich war auch wieder ganz verliebt 😀
Tania

 

Von Steve • 14. Februar 2011

Das ist Beifuß, was die Jungs da fressen, oder?

____________________

Jep, ich habe gerade mal gegoogelt – ist Beifuß.
Tania

 

Von annette kunze • 14. Februar 2011

Dankeschön liebe Tanja für diese wunderschönen ausdrucksstarken Fotos,toll!
LG
Annette

____________________

Sehr gern geschehen 😀
Tania

 

Von Lisa • 15. Februar 2011

Was für tolle Bilder!
Ich hab das bei meiner irgendwie noch nie beobachtet dass sie irgendwas frisst was nicht saftig grün ist 😀 Sie ist dann wohl sowas wie ein Gourmet^^

________________________

Im Normalfall bevorzugen sie auch Grünzeug, aber was soll man machen? 😉
Tania

 

Von A. • 10. April 2011

das, was der frißt, sieht oben nach Beifuß aus, auf den unteren Bildern scheint es verdorrte Brennessel zu sein. Das lieben alle Pferde, aber leider macht fast jeder Pferdehalter diesen Kräutern auf der Weide den Garaus, weil Pferde ja angeblich nur Gras fressen.

Beifuß hat auch im Winter noch die aromatisch schmeckenden Samenstände, es ist auch bei uns ein Küchenkraut und hilft bei der Verdauung fetten Essens. Brennessel fressen die Pferde eigentlich nur getrocknet.

Ich kann jedem nur raten: Wenn ihr Platz habt, laßt auf der WEide eine Unkrautecke stehen. Wir hatten sowas, wo jeder Pferdehalter denkt, das ist ne schlecht gepflegte Wiese: Beifuß, Brennessel, Ampfer (den fressen die Pferde nicht), Disteln (die fressen die Pferde sehr gerne und es sieht zum Schreien aus, weil sie diese erst mal mit hochgezogenen Lippen abbeißen, dann umdrehen und von unten her, immer noch mit hochgezogenen Lippen, fressen). Klar muß man sich Sprüche anhören („eure Pferde findet man im Unkraut gar nicht wieder“). Aber es hält die Pferde echt gesund.

_________________

Herzlichen Dank für den Beitrag! Tatsächlich haben wir eine Brachfläche, wo alle Mögliche wächst (da entstand auch das Foto). Na, dann können sie da ja ruhig hin und wieder fressen 🙂
Tania

 

Von Doris • 25. Januar 2012

Ich finde ganz toll das ich eine Webseite über Hafis gefunden habe. Habe seit drei Jahren eine ausrangierte liebe Zuchtstute. Die mir viel Freude bereitet. Die Bilder finde ich super. Es macht Spaß sie anzusehen.
Hast du eventuell einen Rat wie ich das loslassen auf meinen Pferd üben kann . Besonders beim galoppieren ?

___________________________

Hallo Doris,

lieben Dank für Deinen Kommentar – ich freu mich!

Mit einem Tipp zum Loslassen ist es aus der Ferne leider nicht so leicht; das müsste man vor Ort sehen, wo genau die Probleme bei Dir liegen. Schau doch mal in Babettes Blog, da findest Du viele Übungen für das Lockern verschiedener Körperteile, die sicher schon ein Stück weiterhelfen.

Herzlich,
Tania

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier finden Sie unser Blog und können ganz in Ruhe stöbern. Oder Sie suchen gezielt in einer der Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken. Alternativ können Sie auch in dem Suchfeld ein Stichwort eingeben.

    Alles zum Thema Longieren finden Sie hier und unsere Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher finden Sie hier.

    Und wer sind wir? Wir sind Babette Teschen und Tania Konnerth, Betreiberinnen dieser Seite seit 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier. Wir teilen in diesem Blog unsere persönlichen Erfahrungen und unser Wissen mit Ihnen und Euch und freuen uns auf Kommentare und Rückmeldungen.

    Und hier geht es zu unserem Buch bei Kosmos:

  • Praktische Hilfe gesucht?

    Wir bieten Ihnen auch persönliche Unterstützung für Sie und IhrPferd – Bitte hier klicken.

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Neueste Kommentare

  • Archive

  • Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen