Der Pferdehof Teschen oder: es war einmal ein Ponyhof …

Am 01.06.14 ging für mich ein großer Lebensabschnitt zu Ende: Ich übergab meinen Hof in neue Hände. Genau 18 Jahre lebten meine Tochter Lena und ich in Ellringen auf einem Resthof, der sich nach und nach zu einem „richtigen“ Pferdehof entwickelt hatte.

Die Geschichte einer Entwicklung

Als ich im Mai 1996 auf dem Resthof in Ellringen einzog, war ich im 8. Monat schwanger. Mit dickem Bauch renovierten mein damaliger Lebensgefährte und ich das Wohnhaus  und richteten draußen alles für meine Pferde her.

hof3aMit uns zogen meine große Ponyliebe Britta, mein Wallach Florian und unsere Hunde Max und Dascha ein.

Brittas Ankunft in Ellringen

hof22aMeine Pferde sollten in Offenstallhaltung leben. Die Scheune war dafür einfach perfekt.hof78aBei so viel Platz bot es sich an, noch ein paar Pferde aufzunehmen und so zogen bald die ersten Einstellpferde bei uns ein:

hof23ahof444 KopieDa es dann doch ein paar mehr wurden, bauten wir weitere Offenställe, Paddocks, ein Round Pen und einen Reitplatz.

Luftaufnahme aus dem Jahr 1999

hof1ahof18aIch fing an Unterricht zu geben und Pferde auszubilden. Im Jahr 2000 entschloss ich mich zum Bau einer Reithalle.

Das Skelett steht! Bau der Reithalle im Jahr 2000/2001

hof13aGanz fertig ist sie noch nicht, aber zum Sammeln für den gemeinschaftlichen Neujahrsritt taugt unsere neue Halle schon 🙂hof29aReitunterricht zu geben, mit eigenen und Fremdpferden zu arbeiten und Seminare zu geben, wurde zu meinem Beruf und meiner Berufung. Die Pferde, mit denen ich tagtäglich umgehen durfte, waren meine besten Lehrer. Und der Hof war ein wunderbares Klassenzimmer!

hof4321aMein Hof bot mir die Möglichkeit, mich zu dem Menschen zu entwickeln, der ich heute bin. Ohne ihn würde ich heute ganz woanders stehen. Es gäbe den Longenkurs nicht und ich würde nicht durch die Lande reisen und in der Schweiz, Österreich, Luxemburg und Deutschland Seminare geben. Ich empfinde meinen Hof gegenüber tiefe Dankbarkeit und er wird im Herzen immer „mein Baby“ und die Erfüllung meines großen Lebenstraumes bleiben.

Ein paar meiner wunderbaren Lehrer auf 4 Beinen. Ich danke und ich liebe Euch!

lehrerZwischenzeitlich lebten rund 40 Pferde auf dem Pferdehof Teschen und ich betrieb eine kleine Reitschule.

Luftaufnahme aus dem Jahr 2003

hof66aSo manche neue Pferdeseele erblickte auf unserem Hof das Licht der Welt.

babysUnd viele Tiere verbrachten ihren Lebensabend bei uns. Jeder Abschied tat furchtbar weh …

oldisMeine Tochter hat hier ihr ganzes bisheriges Leben verbracht und es war ein toller Ort zum Aufwachsen!

hof11ahof1234aGrenzerfahrungen

Alle die schönen und auch schrecklichen Erlebnisse aufzuschreiben, die wir hier erlebt haben, würden locker ein Buch füllen. Ein Fohlen, welches aus dem wilden Galopp heraus in eine Heuraufe sprang und darin beinah starb, ein Pferd welches mit einem Bein in einem Eisentor feststeckte, der Einsatz von einem Rettungshubschrauber nach einem Reitunfall, eine ausgebrochene Herde, die über das Feld davon galoppiert, schwere Koliken, eine abgebrochene Selbsttränke mitten in der Nacht bei minus 10 °, die durch das rausspudelnde Wasser das Paddock zur Eisbahn verwandelte, unsere Katze, überfahren vor der Haustür … In solchen Momenten kam ich immer wieder hart an meine persönlichen Grenzen und auch manchmal deutlich darüber hinaus.

Auf der anderen Seite stehen all die vielen, wunderbaren Momente, in denen ich mein Glück, meinen Lebenstraum gemeinsam mit so vielen Tieren um mich herum leben zu dürfen, kaum fassen konnte.

Danke auch an alle zweibeinigen Wegbegleiter!

Nicht nur viele Tiere zogen in den 18 Jahren hier ein und aus. Auch viele Menschen begleiteten mich ein Stück meines Weges. Einige blieben, einige gingen im Guten und einige im Bösen. Partner, Freunde, Praktikanten, Reitschüler, Einsteller und Angestellte.

Allen meinen Wegbegleitern, auch wenn wir heute keinen Kontakt mehr haben, möchte ich an dieser Stelle von Herzen DANKE sagen! Ihr alle habt mir wichtige Erfahrungen geschenkt, mir in schwierigen Zeiten zur Seite gestanden oder auch mich gelehrt, mich zu behaupten und abzugrenzen. Heute weiß ich, dass oft die schwierigsten Situationen und Beziehungen für uns die wertvollsten und lehrreichsten sind.

Das Leben ist Veränderung

2007 lernte ich Tania kennen. Sie fragte mich, ob ich ihr Reitunterricht geben würde. Eigentlich wollte ich damals gerade keine neuen Reitschüler mehr annehmen und meine Lehrtätigkeit reduzieren. Ich wollte gerne mehr Seminare geben und ich wollte ein Buch schreiben (der Titel meines Skriptes lautete: Das Longenspiel 🙂 ). Aber wie das Schicksal es wohl wollte, nahm ich Tania doch als Schülerin an, und dafür bin ich sehr dankbar!

Denn es entwickelte sich eine wunderbare Freundschaft und wir gründeten zusammen „Wege zum Pferd“.

wir Im Oktober 2008 erschien dann der Longenkurs und damit nahm meine Seminartätigkeit mehr und mehr zu. Immer mehr Wochenenden war ich unterwegs. Der Spagat zwischen „Stallbesi“ und „reisende Trainerin“ wurde schwieriger und größer.

So wurde mir in den letzten Jahren alles rund um den Hof immer öfter „zu viel“. Die Verantwortung, die Arbeit, das Angebundensein. Mein ehemals so sehr geliebter Hof wurde zu einer immer größer werdenden Belastung. Also fuhr ich den Hof massiv herunter. Im letzten Jahr stand nur noch ein kleiner harter Kern an Pferden bei mir. Von den ehemals 40 schrumpfte es auf 13. Und ich gab hier weder Kurse, noch Unterricht und nahm keine Ausbildungspferde mehr auf.

Der Wunsch „woanders“ zu sein und anders leben zu wollen, wurde immer größer in mir. Mich zog es wieder mehr in Stadtnähe und auch Lena teilte diesen Wunsch. Also beschlossen wir, die große Lebensveränderung in Angriff zu nehmen und nach einem Käufer für unseren Hof zu suchen. Ich rief eine Maklerin an und bat sie um einen Besuch, um ihr den Auftrag zu geben, einen Käufer zu suchen. Aber soweit kam es gar nicht. Während eines Telefonates mit meinem Heulieferanten und Wiesenpfleger Jan Klinge erwähnte ich nebenbei meine Absicht den Hof zu verkaufen, woraufhin er mich fragte, ob er mit seiner Partnerin „heute Nachmittag mal rumkommen könne“ … – Tja, und da waren sie also schon da, die Käufer meines Hofes. Meine Suche hat nicht mal einen Tag gedauert!

Die neuen Hofbesis: Christin Höpfner, Jan Klinge und Tochter Laura

klingesDas Erwachen aus dem Dornröschenschlaf

Schon jetzt kann man sehen, wie der Hof aus seinem Dornröschenschlaf zu neuem Leben erwacht. Christin und Jan werkeln jede freie Minute mit einem unglaublichen Elan und einer großen Freude an allen Ecken. Die Halle wird mit einem neuen Anstrich versehen, die Beete auf Vordermann gebracht, Zäune erneuert. Auch Christins Pferde sind schon eingezogen. Alles passt so gut, das ich mich dazu entschieden habe, meine Pferde auf meinem Ex-Hof stehen zu lassen.

Vom Stallbesi zum Einsteller

Ich freue mich sehr darüber, weiter auf „meinem“ Hof zu sein und dass meine Pferde ihr zu Hause behalten können. Christin und Jan wollen die Pferdehaltung, genauso wie sie ist, weiter führen und ich bin überzeugt, sie werden ihren Job toll machen! Ich wünsche ihnen dafür von Herzen alles Gute und freue mich darauf zu sehen, wie neue Pferde und Menschen einziehen werden und ich freue mich ganz besonders, wieder Seminare auf meinem Ex-Hof zu geben.

Beim Abschiedsessen mit meinen Einstellern schenkte mir Tania etwas ganz Besonderes: Sie hat mir einen Film gebastelt. Auch wenn er mir so manche Träne kullern lässt, freue ich mich wahnsinnig über ihr Geschenk! Und gerne möchte ich diesen Film hier mit Euch teilen: bitte hier klicken. Ich danke Dir, liebe Tania!

Und damit verabschieden Lena und ich uns von der Verantwortung für unseren Hof, aber nicht von den Pferden!

Lena und ich

3. Juni 2014 von Babette Teschen • Kategorie: Sonstiges 31 Kommentare »

 

31 Reaktionen zu “Der Pferdehof Teschen oder: es war einmal ein Ponyhof …”

 

Von richard feigel • 3. Juni 2014

ich kann mir vorstellen wie es für dich ist. wünsch dir auch deinem neuen-alten weg das beste.
lg richard

 

Von Patrizia Harneit • 3. Juni 2014

Liebe Babette,
das hast du sehr schön geschrieben und ja, ein Zeitabschnitt ist zuende gegangen. Umso schöner, dass wir jetzt beide weiterhin als Freundinnen und Einstaller die Zeit mit den Pferden geniessen können.

Auch ich verabschiede mich von dem, was einmal war und blicke in eine neue Zukunft.

Ich freue mich auf das, was wir weiter erleben dürfen und dass ich weiterhin Rehapferde aufnehmen kann. Christin und Jan werden sich schon gut um die Vierbeiner kümmern 🙂

Ich danke dir für die Freundschaft und die vielen gemeinsamen Stunden, die wir gemeinsam verbrachten und dafür, dass ich mich auch bei Abwesenheit immer darauf verlassen konnte, dass es meiner Maus gut geht. Nicht ohne Grund bin ich immer wieder in Ellringen gelandet… Der Grund warst du 🙂

Drück dich
Pat
________________________________________________________
Ich danke Dir!
Auch dafür, dass Du mir all die Jahre zur Seite gestanden hast!
Drück Dich!
Babette

 

Von Sandra • 3. Juni 2014

ui , schnief :'( ich denke gerne an „unsere“ Zeit zurück …alles Gute für die „neue“ Zukunft !!!

Gaaaanz liebe Grüße Sandra, Denny + Deacon

 

Von Claudia • 3. Juni 2014

Liebe Babette,
ich freue mich, dass ich Deinen Pferdehof noch kennenlernen durfte. Was Du aus dem „eckchen Erde“ alles gemacht hast.. für die Pferde und auch für die 2 – beiner – einfach Klasse, und zum wohlfühlen!
Wie heisst es so schön: das einzige Beständige im Leben ist die Veränderung, und so ist es… anzunehmen was kommt und auch loszulassen.
Du bist auch eine sehr Mutige Frau, Babette und Dein neues Zuhause wird Dich für viele Weitere Projekte inspirieren.
Viel Spass in Deinem neuen Leben, Babette
Dickes Busserl, fühl Dich umarmt – freu mich auf unsere Kurse und vorallem ein WIEDERSEHEN!!!!!!

 

Von Pfridolin Pferd • 3. Juni 2014

Ach Mensch, das ist ja schade. Aber wenn es sich richtig anfühlt, wird es auch richtig sein. Alles, alles Gute in eurem neuen Leben!

LG
Euer Pfridolin

 

Von Jazmin • 3. Juni 2014

Hallo Babette.
Traurig, sowas zu lesen, aber meinen großen Respekt, dass ihr eurem Herzen folgt.
Ich habe bei euch eine schöne Zeit erlebt und danke euch nochmals dafür.
Ich wünsche den neuen besis eine erfolgreiche Zukunft und dir und Lena vieles neues spannendes im neuen Lebensabschnitt.
Es bleibt bei mir die Erinnerung an diesen tollen hof mit seinen lieben Zwei- und Vierbeinern.
Wünsche euch alles liebe. Fühlt euch gedrückt.

 

Von Beate • 3. Juni 2014

Liebe Babette, liebe Lena,
ich freue mich sehr für euch, dass alles so komplikationslos abgelaufen ist.

Ich persönlich möchte mich bei dir, Babette, bedanken. Du und die Aufenthalte auf deinem Hof haben auch mein Leben von Grund auf verändert und tun es immer noch. Ich wünsche euch alles Glück der Welt für den Neustart und freue mich auf ein eventuelles Käffchen irgendwann in einer anderen Küche…… 😉 Ganz liebe Grüße von Beate Petrick

 

Von Helen Michel • 3. Juni 2014

Liebe Babette und Lena
Ich schliesse mich gleich an Beates Worte an, ich freu mich riesig, dass dein lang gehegter Wunsch so reibungslos in Erfüllung ging, dass du so einen tollen Nachfolger gefunden hast, dass deine Pferde gleich dort zuhause bleiben können. Auch ich möchte mich bei dir bedanken, dass du mein geliebtes Pferde Hobby, so toll gefördert und mir den richtigen Weg gezeigt hast.Und somit viele Pferdebegegnungen ermöglicht hast. Dafür bin ich dir ewig dankbar.ich wünsche euch beiden, ganz viel Glück für euren Neustart und freue mich auf ein Wiedersehen, irgendwann an einem Kurs. Herzliche Grüsse Helen

 

Von Godela • 3. Juni 2014

Liebe Babette,

alles Gute für Deinen neuen Lebensabschnitt! Bei der Betrachtung Deiner Terminpläne hatte ich mich schon gefragt, wie Du das bloß alles schaffst, bei allem Fleiß und Engagement. Ich werde die schöne Zeit in Ellringen bei Dir auch nie vergessen, hab Dank dafür. Es war ein Schock für mich, als Vincent mir erzählte, der Hof würde verkauft werden. Wie schön, dass es auch für den Hof weitergeht.
Liebe Grüße Godela

 

Von Petra • 3. Juni 2014

Ja und nach dem ersten Schreck, fühlt sich alles sehr gut an. Nette, kompetente Nachfolger haben mit viel positiver Power den Hof übernommen, für unsere Pferde bleibt alles so wie es ist und sich bewährt hat und Ronny und Fanny haben nach der Eingliederung der beiden „Neuen“ Herzchen in den Augen. Ich freue mich auf weitere Projekte und Ideen die kommen werden. Vielen Dank für die außergewöhnlich tollen Jahre mit dir, Babette. Aber wir machen ja weiter, bis Nico die „Hohe Schule über der Erde“ verstanden hat, gelle?
…und auch vielen Dank an Tania, die mal wieder einen tollen Film zusammengeschnitten hat.
______________________________________________________________
😀
Klar, machen wir!

 

Von Willi • 3. Juni 2014

… typisch Babette: toll geschrieben. Auch wenn ich nie ein Pferd in deinem Stall hatte, das Reiten nicht bei dir gelernt habe und auch heute gerade mal ein Pony von einem Pferd unterscheiden kann: ich bin gerührt!!! und wünsch Euch viel Glück für alles was ihr noch so vorhabt. Alles Gute und hoffentlich auf bald, Dirk

 

Von Helen Michel • 3. Juni 2014

Danke auch an Tania, das ist ein sehr schöner Film geworden
🙂

 

Von Bärbel (Kosima) • 3. Juni 2014

Hallo Babette, ein sehr schöner Rückblick deines Hofes und deiner bisherigen Arbeit. Auch wenn der Hof nun von neuen Besitzern weitergeführt wird, so ist er doch das, was er ist, durch dich geworden. Ich habe den Aufenthalt in Ellringen genossen und die positiven Schwingungen (du weißt ja: „die Ellringer Schwingungen“ 😉 )gerne aufgenommen. Du hast vielen Pferdebesitzern einen ganz neuen Weg aufgezeigt (mich eingeschlossen. Ich wünsche dem Hof, dass er mit seinen alten und neuen Bewohnern viel Glück bringt und sie sich weiter so wohlfühlen wie bisher und die neuen Besitzer viel Freude damit haben werden. Dir persönlich möchte ich sagen, dass wir ja alle nicht aus der Welt sind und sicher der eine und andere dich auf einem Kurs von dir wiedersehen wird. 🙂 LG Bärbel

 

Von Astrid • 4. Juni 2014

Liebe Babette, liebe Lena,
ein Lebensabschnitt geht zu Ende, ein neuer beginnt. Ihr habt eine wichtige Entscheidung getroffen und ich wünsche euch, dass euch auch der nächste Teil eures Lebens so viel Freude und Glück bringt. Vielen Dank für alles, was ihr hier getan habt. Auch wenn ich den Hof nur einmal besucht habe, war ich doch zutiefst beeindruckt, was für ein Paradies ihr da geschaffen habt.
Genießt euer Leben!
Astrid

 

Von Sabine • 4. Juni 2014

Wow, was für ein genialer Film! Da hat sich das lange Üben für Wege-zum-Pferd-Videos ja mehr als bezahlt gemacht 😉
„Naja, aber so richtig was Besonderes ist das alles nicht, oder? Muss es vielleicht auch gar nicht.“ Da sind mir echt die Tränen gekommen, obwohl Euch ja leider nur per E-Mail kenne…
Durch Wege zum Pferd und Eure Philosophie, Tipps und Gedankenanstößen durfte ich die Welt der Pferde noch einmal von einem ganz anderen, unendlich schönen Blickwinkel aus entdecken!
Danke für alles und viel Glück, wo auch immer es Euch 2 hinverschlägt…
Sabine

 

Von Kelly • 5. Juni 2014

Liebe Babette,

Deine Erzählung, die Bilder und Tania´s Film haben mich zu Tränen gerührt. Ich wünsche Dir für Deinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.

Viele Grüße und eine Umarmung von Herzen. Kelly

 

Von Monika Thiele • 5. Juni 2014

Liebe Babette,

wenn ich an Dich und Ellringen denke, dann ist es ein Pferde- und Menschenhimmel gewesen. Du hast mir und den Studenten der Uni Bremen so Unglaubliches vermittelt, dass es kaum aufzuzählen ist. Wir alle haben Dich sehr bewundert und versucht, Deinen Weg und den Umgang mit Pferden in unserem eigenen Lebensweg aufzunehmen. Im Sinne der Pferde war das unschätzbar. Ich verneige mich tief vor Dir, Deinem Wissen, Deiner Persönlichkeit, Deiner enormen Empathie für Mensch und Pferd. Wäre ich in der LAGE, würde ich Dich nicht nur zum Dr., sondern zum Prof. für Pferdewirtschaft ernennen. Du hättest es verdient. Vielleicht kommt das noch von einem einsichtigen Menschen auf höherer Ebene?
Ich wünsche Dir und Lena alles Gute für Euer neues Leben.

Monika

oder für die anderen Leser:

Dr. Monika Thiele
_________________________________________________________
Liebe Monika,
vielen Dank für Deine wunderbaren Worte! Ich erinnere mich sehr gerne an die Zeit mit Euch zurück. Es waren ganz besondere und intensive Seminare mit Euch!
Ich danke Dir für Deine Unterstützung und alles, was Du für mich getan hast.
Alles Liebe,
Babette

 

Von Babette Teschen • 6. Juni 2014

Ich danke Euch von Herzen für Eure lieben Worte und Wünsche!
Eure Babette

 

Von Manuela Stauber • 9. Juni 2014

Servus Babette,

die Tatsache, dass es so gut gelaufen ist, bestätigt, das es das Richtige war!

Vielen Dank für die Unterstützung durch den LK – Du hast bei Guanito und mir quasi offene Türen eingerannt! Und Wonder profitiert davon ebenfalls.

Wir sehen uns im September im Nürnberger Land – ich freue mich sehr auf Dich!

Liebe Grüße aus der Oberpfalz
Manuela

 

Von Andrea • 9. Juni 2014

Hallo Babette,

Ich finde das toll und mutig von Dir, dass Du auf Dein Herz hörst und Dich traust, etwas Neues zu Beginnen und Dich von Deinem bisherigen Lebensabschnitt zu trennen! Wie Du bei dem Verkauf gesehen hast, führt das Leben uns – immer wenn wir etwas wirklich wollen. Wenn mal etwas nicht so ist, wie du es Dir wünschst, denke dran: „wer weiß, wofür es gut ist“. Den Sinn dazu erkennen wir oft erst später.
Vielen Dank für Deine bisherigen Tipps auf Eurer homepage!
Ich wünsche Dir und Deiner Tochter alles Gute für Euren weiteren Weg!
Tania, Dein Video ist toll und hat mich sehr berührt!
Auf diesem Weg auch Danke für Deine homepage mit den vielen Gedanken!

Ich hoffe, dass ich noch viel von Euch lesen darf.

Liebe Grüße

Andrea

 

Von Tanja • 9. Juni 2014

Liebe Babette.. auch von mir alle guten Wünsche für deinen neuen Weg und dennoch der Verbundenheit zum „alten“! Danke für all deine Inspiration, pferdlich wie auch allgemein.. und dafür, dass du mir vor etwas mehr als einem Jahr den letzten Kick zum Vegan gegeben hast 🙂
Liebe Grüsse, Tanja

 

Von Britta Gott • 9. Juni 2014

Liebe Babette und liebe Lena,

es geht wieder etwas zu Ende und es beginnt wieder etwas wundervolles NEUES 😉

Ich wünsche Euch alles Gute dafür!Ich hoffe Ihr habt die Begleiter an Eurer Seite, so wie Du Babsi und auch Fokke es für mich wart, in meiner schweren Zeit des Umbruches.

Vieles haben wir schon zusammen erlebt und viele Tränen haben wir gemeinsam vergossen. Wir sind uns räumlich noch selten nah, aber in meinen Gedanken bist Du immer präsent. Schwer war mir der Abschied von meinem Traum Fokke, von Sterni dem Pony von Hanni, dem Hund Enya und auch der Abschied von deinem Hof und Dir. Alles war nötig um NEU starten zu können. Alle sind in meinem Herzen und allen geht es gut, was immer wichtig für mich war. Und trotzdem gibt es oft diese Traurigkeit in einem. Das bringt der Abschied von Freunden wohl mit sich.
Durch Dich habe ich den Weg zu den Pferden erst gefunden und diese haben mir viel Kraft gegeben. Und auch heute noch bin ich noch glücklich, dass wir zumindest unsere Stute Tammy noch haben. Sie gibt meiner Tochter oft die Kraft die man braucht, um schwierige Zeiten leichter zu überstehen. Aber auch den halt, den ein so junges Mädchen mit 13 Jahren noch so braucht, wenn ich nun leider sehr viel am arbeiten bin, um uns diese Träüme auch leisten zu können.

Diese Pferde sind mit uns so verbunden, wie wir es mit den Männern beide leider ganz anders erfahren ;-))). Dafür scheinen wir beide oft zu stark zu sein oder das männliche Geschlecht zu schwach. grins…Aber darüber schreiben wir besser an anderer Stelle oder vielleicht auch gleich ein ganzes Buch 😉

Bleiben tun wir und unsere tollen Töchter oder auch mein Sohn Max. Du bist eine tolle Frau, die mir und anderen so viel Kraft, Herzlichkeit und Zuversicht geschenkt hat, wie es nur sehr wenige Menschen geben können. Ich bin stolz, Dich kennen zu dürfen und wünsche Dir und Lena alles liebe für Eure Zukunft.

Deine Worte und der Film läßt auch bei mir Tränen der Erinnerung fließen…schön war die Zeit!

Danke

 

Von Andrea • 9. Juni 2014

Liebe Babette,

ich verfoge nun schon lange Eure Seite Wege zum Pferd und freue mich jedesmal aufs neue darauf. Noch nie habe ich einen Kommentar geschrieben, aber jetzt muss es einfach sein. Ich wünsche Euch, Lena, Tania und Dir Babette alles alles Gute für die Zukunft und das Ihr weiterhin so viel Freude habt. Für Deine Entscheidung hätte es sich nicht schöner ergeben können. Klingt wirklich stimmig! Dein Lebenswerk ist sicher in guten Händen und Du bist dabei.
Freue mich auf Deinen nächsten Beitrag.

Ganz liebe Grüße,
Andrea

 

Von tara • 10. Juni 2014

ein jegliches hat seine zeit….
Alles Gute dir und Lena für den neuen Lebensabschnitt!

 

Von Nina • 10. Juni 2014

Hallo Babette,

puuh, nun bekomme ich beim Schreiben eine Gänsehaut… Ich war bei deinem allerersten Kurs dabei, den du auf deinem Hof gegeben hast. Das war ein Bodenarbeitskurs, damals noch mit meinem „alten“ Pferd Belvedere. Mit meiner neuen „Esprit“ war ich dann auch einige Male bei dir, und habe viel von dir gelernt, gerade was die Ausbildung und Erziehung junger Pferde angeht. Ein paar Jahre haben wir dich begleitet, immer mal wieder kam ich zu deinen Kursen. Auch als die Zeit begann, als dein Longenkurs rauskam, habe ich deine „Geschichten und Erlebnisse“ hier auf deiner Seite via Internet weiter verfolgt. Gerade in den letzten Wochen habe ich öfter an die Zeit deiner Kurse gedacht, ich habe noch einmal ganz von vorne mit einem 4jährigen angefangen, und habe mich so manches mal gefragt „Puuh, wie war das denn damals noch, was haben wir da bei Babette gelernt?“ Es ist schon soo viele Jahre her…
Nun lese ich hier, dass du deinen Hof verkauft hast. Ich bin geschockt, aber ich wünsche dir alles alles gute, und ich freue mich, dass du für dein Leben genau das erreicht hast, was du damals immer wolltest: Schreiben und vermehrt Kurse geben! Quasi dein Baby zum laufen bringen! Wenn ich hier lese, wieviel und wo du unterwegs bist, dann hast du wohl genau das erreicht 🙂
Ich freu mich für dich!!

Alles Gute wünscht dir
Nina

 

Von Arite Mausolff • 10. Juni 2014

Liebe Babette,
natürlich verfolge ich dich auf „Wege zum Pferd“ und ich habe viele Ratschläge gern aufgenommen.
Wir, Fokke und ich, wünschen dir einen wunderbaren Start in dein neues Leben und würden uns immer noch riesig über einen Besuch freuen, falls du mal in der Nähe bist…!!!
Ganz liebe Grüße und aaaaaaaaaaalles Gute,
Arite

 

Von Silvia • 15. Juni 2014

Liebe Babette,
ich habe es gerade erst gelesen und bin tief gerührt.
Es ist eigentlich schon alles geschrieben worden, was mich gerade bewegt.
Auf jeden Fall wünsche auch ich Dir und Lena einen wunderbares neues Leben und dass sich all Eure Wünsche erfüllen mögen. Schön finde ich, dass Du auch „Deinem“ Hof noch verbunden bleibst.
Sehr sehr viel habe ich von Dir gelernt und werde es hoffentlich noch weiter.
Alles Liebe für Euch und fühlt Euch fest umarmt.

Und Dir liebe Tania, so ein schönes und Tränen treibendes Video habe ich noch nie gesehen. Es ist wunderschön geworden und birgt so viel Liebe. Danke, dass wir es auch ansehen durften.

Ich wünsche mir noch viel mehr „Wege-zum-Pferd“ und ich bin überzeugt, meine Pferde auch.
Auch den neuen Hofbetreibern viel Glück und eine gute Hand mit all den Vierbeinern.
Ganz liebe Grüße Silvia

 

Von Laura • 16. Juni 2014

Liebe Babette,

es ist jetzt schon fast zehn Jahre her, dass ich bei dir ein halbes Jahr Praktikum gemacht habe. Zusammen mit Theresa und Anna 🙂 Es hat nicht nur unglaublich viel Spaß mit dir, Lena und den Mädels gemacht – ich habe auch so viel gelernt, für das ich dir noch heute dankbar bin.
Auch, wenn ich schon viele Jahre nicht mehr bei euch im Norden war: Ich denke wirklich oft daran zurück und kann gerade kaum fassen, dass du deinen Hof wirklich verlässt. Da kullern gerade ehrlich ein paar Tränchen!
Ich habe großen Respekt vor allem, was du dir aufgebaut hast und bin immer wieder ein bisschen stolz, mal bei dir gearbeitet zu haben 😉

Ich wünsche dir und Lena nur das Beste!

Gannnz liebe Grüße aus Köln
Laura

 

Von Kerstin Schneider • 17. Juni 2014

Liebe Babette,

ich wünsche Dir auf diesem Wege alles nur erdenklich Gute für die „neue“ Zukunft!
Ich

Ich freue mich für Dich, dass Du einen weiteren und sehr interessanten Lebensabschnitt vor Dir hast.

Vielen Dank auch noch für die wundervolle und lehrreiche Zeit, die Guinness und ich bei Dir erleben durften!

Fühl Dich ganz lieb gedrückt! Alles Gute!
Kerstin und Guinness

 

Von Heike Gerdau • 22. Juni 2014

Hallo Babsi, ich war 1996 im Mai deine 2. Einstellerin, mit meiner Hafi Stute Fenja. Ich hatte 5 schöne Jahre bei Dir. Ich habe die Geburt von Lena miterlebt, wie neue Einsteller eingezogen sind und vieles mehr…Ich denke oft daran zurück. Habe in all den Jahren dein Werdegang verfolgt. Du hattest es in den ersten Jahren nicht leicht, aber Respekt, du hast es geschafft. Ich wünsche Dir und Lena für euren neuen Lebensabschnitt alles Gute! Ganz liebe Grüße von Heike aus Dahlenburg.

 

Von Isa • 17. Dezember 2014

Liebe Babette,
ich bewundere deinen Mut und Stärke.Diese Entscheidung…Hut ab!Ich wünsche dir von Herzen,dass du wieder das findest,was dir die letzten Jahre vielleicht gefehlt hat!Jedenfalls hast du in der Reiterwelt eine Art Revolution angestossen,viele zum Nachdenken gebracht und mit deinem Longenkurs einen echten Meilenstein gesetzt!
Danke dafür!

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier finden Sie unser Blog und können ganz in Ruhe stöbern. Oder Sie suchen gezielt in einer der Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken. Alternativ können Sie auch in dem Suchfeld ein Stichwort eingeben.

    Alles zum Thema Longieren finden Sie hier und unsere Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher finden Sie hier.

    Und wer sind wir? Wir sind Babette Teschen und Tania Konnerth, Betreiberinnen dieser Seite seit 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier. Wir teilen in diesem Blog unsere persönlichen Erfahrungen und unser Wissen mit Ihnen und Euch und freuen uns auf Kommentare und Rückmeldungen.

    Und hier geht es zu unseren Büchern bei Kosmos:

  • Kategorien

  • Neue Beiträge

  • Neue Kommentare

  • Archive

  • Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen