Wer hätte das gedacht?

Wer hier im Sommer die Eingewöhnung meiner Jungs in die Herde von Babettes Stall mitverfolgt hat, wird sich vielleicht noch daran erinnern, dass Herdenchef Winner zunächst alles andere als begeistert von Aramis und Anthony war.

Die Jungs sind beide ranghoch und es war schon nachvollziehbar, dass Winner nachdrücklich dafür sorgen wollte, ihnen klar zu machen, wer hier Boss ist, z.B. so:

aundw0.jpg

Darüber, dass Anthony auf seine Weise Winner gewonnen hatte, schrieb ich bereits hier. Und nun kann ich die Geschichte weiterzählen, denn inzwischen scheint sich zwischen Winner und Aramis eine schöne Freundschaft anzubahnen.

Die beiden teilen nämlich ein Lieblingsspiel: Das Auf-der-Unterlippe-des-anderen-herumkauen-Spiel! 🙂

Und so sieht das aus:

aundw1.jpg

aundw3.jpg

aundw2.jpg

aundw4.jpg

aundw5.jpg

Und wenn Bylur mitspielen will, spielt man das eben zu dritt:

aundw6.jpg

Und keine Sorge um Anthony, der vergnügte sich zeitgleich mit Rico:

aundw7.jpg

Tja, wer hätte das gedacht, dass der gute Winner noch mal ein echter Jungs-Fan wird, was? 😉

18. Februar 2010 von Tania Konnerth • Kategorie: Verhalten 4 Kommentare »

 

4 Reaktionen zu “Wer hätte das gedacht?”

 

Von Tässle.T • 18. Februar 2010

Ach nein, ist das schön! Wer hätte das gedacht, dass sich die beiden/drei nochmal so gut verstehen werden?! Und wie zärtlich sie mit einander auf den Bilder ausschauen! Pferde haben wohl doch ihre eigene Zeit, was ihre Pferdefreundschaften angeht…! Ist jedenfalls ganz arg schön zu sehen!

____________________

Das finde ich auch!!!

😀 Tania

 

Von Corinna • 19. Februar 2010

Das bringt einen zum Lächeln und Träumen:-) Soetwas ist doch einfach nur herrlich wenn man sieht, wie sich eine Herde zusammenrauft und neue Freundschaften entstehen.

_____________________

Jep, das ist es!
Tania

 

Von CelineD. • 19. Februar 2010

Ach, wie süß! Das ist ja wie in einem Märchen!

__________________

Jep 😀
Tania

 

Von Sabine • 22. Februar 2010

Unsere Jungs haben vor ein paar Jahren auch dieses Spiel für sich entdeckt.Nun ist auch unsere dreijährige davon ganz hin und weg und macht sich an den Chef ran mit knabbern an der Unterlippe, ihm auch mal Paroli geben mit steigen und ausschlagen wenn er nicht gleich drauf anspringt und mitmacht.Nun hab ich schon etwas Respekt wenn wir sie anlernen wollen, das sie auch dann mit diesen Unarten reagieren wird! Lassen wir uns mal überraschen.

_____________________

Da würde ich mir nicht allzu große Sorgen machen – meiner Erfahrung nach unterscheiden Pferde schon klar zwischen Umgang untereinander und Umgang mit Menschen. Anthony steigt beim Spielen gerne und viel. An der Hand hat er das ganz zu Beginn ein-, zweimal probiert, ich habe das abgemahnt und gut war.

Tania

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier finden Sie unser Blog und können ganz in Ruhe stöbern. Oder Sie suchen gezielt in einer der Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken. Alternativ können Sie auch in dem Suchfeld ein Stichwort eingeben.

    Alles zum Thema Longieren finden Sie hier und unsere Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher finden Sie hier.

    Und wer sind wir? Wir sind Babette Teschen und Tania Konnerth, Betreiberinnen dieser Seite seit 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier. Wir teilen in diesem Blog unsere persönlichen Erfahrungen und unser Wissen mit Ihnen und Euch und freuen uns auf Kommentare und Rückmeldungen.

    Und hier geht es zu unserem Buch bei Kosmos:

  • Praktische Hilfe gesucht?

    Wir bieten Ihnen auch persönliche Unterstützung für Sie und IhrPferd – Bitte hier klicken.

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Neueste Kommentare

  • Archive

  • Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen