Ein neues Zuhause für die Jungs

Die letzte Woche war aufregend für die Jungs und mich, denn: wir sind umgezogen. Viele werden es vermuten: jep, wir sind bei Babette eingezogen 🙂

Da ich glaube, dass wir den Umzug für die Jungs recht gut gestaltet haben, will ich Euch daran teilhaben lassen – ein Stallwechsel kommt ja immer wieder vor und da ist es gut, sich vorher Gedanken darüber zu machen, wie er einigermaßen stressfrei ablaufen kann.

Als Erstes kamen die Jungs nach ihrer Ankunft erst einmal in den freien Winterauslauf. Dort konnten sie sich die Beine vertreten und sich an die neue Umgebung gewöhnen. Gut war, dass sie ja schon mal hier waren – ganz neu war das alles also nicht.

umzug1.jpg

Und so wirkten sie bereits am ersten Tag ausgeglichen und zufrieden.

Am nächsten Tag dann durften sie auf die Weide und zwar auf ein extra-abgeteiltes Stück neben der Herde. So wurden sie schon mal von ihren zukünftigen Kumpels wahrgenommen und konnten weiter ganz in Ruhe ankommen.

umzug2.jpg

Danach kamen sie wieder in den Auslauf, wo sie auch die Nacht verbrachten. Das machten wir zwei weitere Tage so.

Dann kam der nächste Schritt: Nach der Weide ließen wir die Jungs auf einen Paddock direkt neben der Herde. Dort verbrachten sie erst die Nacht, dann auch den nächsten Tag.

umzug3.jpg

So waren schon erste Kontaktaufnahmen möglich:

umzug4.jpg

Als nächstes kamen die Jungs dann gemeinsam mit der neuen Herde auf die Weide. Dort war viel Platz zum Toben und das Gras führte dazu, dass die Auseinandersetzungen nicht ganz so konzentriert verfolgt wurden, wie es im Auslauf der Fall gewesen wäre:

umzug5.jpg

umzug6.jpg

umzug7.jpg

Nach der Weide ließen wir die Jung noch für einige Momente in den Auslauf, wo sie dann erwartungsgemäß ein bisschen gescheucht wurden, aber alles im Rahmen:

umzug8.jpg

Um die Sache nicht zu forcieren, kamen die Jungs dann bis zur nächsten Weide-Einheit erst einmal wieder in ihren Extra-Paddock. Auch die ersten Nächte verbrachten sie dort – einfach, um ihnen ein bisschen Verschnaufzeit zu geben. Außerdem ist ja tagsüber immer jemand da, der im Notfall eingreifen könnte, während nachts keiner hinschaut.

So fand die Zusammenführen sanft und schonend sowohl für die Jungs als auch für die Herde statt. Hilfreich war natürlich, dass die Jungs zu zweit waren – gemeinsam ist man ja doch stärker 🙂

Und während sie zunächst doch sehr abseits standen…

umzug_9.jpg

…wurde es schnell besser:

umzug_10.jpg

umzug11.jpg

umzug12.jpg

Natürlich wird es noch ein Weilchen dauern, bis die Jungs vollständig in der Herde integriert sind, aber ich denke, wir sind auf einem guten Weg.

9. Juli 2009 von Tania Konnerth • Kategorie: Allgemein 0 Kommentare »

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier finden Sie unser Blog und können ganz in Ruhe stöbern. Oder Sie suchen gezielt in einer der Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken. Alternativ können Sie auch in dem Suchfeld ein Stichwort eingeben.

    Alles zum Thema Longieren finden Sie hier und unsere Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher finden Sie hier.

    Und wer sind wir? Wir sind Babette Teschen und Tania Konnerth, Betreiberinnen dieser Seite seit 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier. Wir teilen in diesem Blog unsere persönlichen Erfahrungen und unser Wissen mit Ihnen und Euch und freuen uns auf Kommentare und Rückmeldungen.

    Und hier geht es zu unserem Buch bei Kosmos:

  • Praktische Hilfe gesucht?

    Wir bieten Ihnen auch persönliche Unterstützung für Sie und IhrPferd – Bitte hier klicken.

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Neueste Kommentare

  • Archive

  • Diese Seite verwendet Cookies. Personenbezogene Daten werden zum Beispiel bei den Kommentaren gespeichert. Mehr erfahren

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen