Atmen Sie Anspannungen einfach weg

Atemtechniken können Ihnen prima dabei helfen, Ängste und Anspannungen zu lösen. Durch die Konzentration auf unser Atmen ist unser Kopf beschäftigt und eine ruhige Atmung lässt uns automatisch entspannen.

Es gibt eine Reihe einfach zu erlernender Methoden, die Sie auch auf dem Pferd anwenden können. Ich stellen Ihnen hier zunächst zwei solcher Techniken vor, in der nächsten Woche noch zwei weitere. Bitte üben Sie diese Atemtechniken erst am Boden und dann auf dem Pferd in entspannten Situationen.

Tipp: Finden Sie heraus, welche dieser Techniken Ihnen am besten liegt und üben Sie diese, bis sie Ihnen ganz leicht fällt. Dann können Sie die Methode gezielt einsetzen, wenn Sie beim Reiten in eine Situation geraten, in der Sie merken, dass Sie sich anspannen.

Zähl-Übung

Atmen Sie tief ein, halten Sie dann die Luft an und zählen Sie langsam bis fünf (auf dem Pferd können Sie die Tritte Ihres Pferdes zählen). Sollte Ihnen das Zählen bis 5 zu lange vorkommen, beginnen Sie erst mit 3 und steigern Sie dann über 4 zu 5. Dann atmen Sie langsam wieder aus. Diese Übung wiederholen Sie so lange, bis Sie merken, dass Sie ruhiger werden. Sagen Sie sich auch hier wieder innerlich, dass Sie immer ruhiger und ruhiger werden.

Alternativ können Sie auch erst für drei Schritte einatmen, drei Schritte die Luft halten, dann drei Schritte lang ausatmen. Danach atmen Sie für 4 Schritte ein, halte für 4 Schritte und atmen für 4 Schritte aus. Dann dasselbe mit jeweils 5 Schritten, um danach wieder auf 4 und 3 Schritte zurückzugehen.

Atmen durch ein Nasenloch

Setzen Sie sich aufrecht hin und schließen Sie mit dem linken Zeigefinger Ihr rechtes Nasenloch. Atmen Sie nur durch das linke Nasenloch lang und tief etwa 3-5 min lang. Suggerieren Sie sich selbst dabei, wie Sie ruhiger und ruhiger werden. Wechseln Sie dann auf die andere Seite.

Grundsätzlich gilt

Eine entspannte Atmung schafft Losgelassenheit. Das gilt sowohl für Sie als Reiter, wie auch für Ihr Pferd. Oft schon konnte ich während meines Unterrichtes erleben, dass Pferde, deren Reiter/innen die Luft anhalten, ebenfalls nicht tief atmen. Umgekehrt konnte ich erleben, dass Pferde, deren Reiter bewusst tief und ruhig atmen, entspannt abschnauben.

Beobachten Sie doch mal sich und Ihr Pferd. 🙂

16. September 2008 von Babette Teschen • Kategorie: Übungen 1 Kommentar »

 

Eine Reaktion zu “Atmen Sie Anspannungen einfach weg”

 

Von Edmund Kolowicz • 23. September 2008

Hallo Babette,
vieln Dank für die Hilfe. Das war genau der Beitrag den ich nicht öffnen konnte.

Liebe Grüße
Edmund
_________________________________________
Gerne 🙂
Liebe Grüße, Babette

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Reitkurs

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier gibt es viel zu stöbern! In den Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken kann gezielt gesucht werden oder alternativ das Suchfeld nutzen.

    Alles zum Thema Longieren findet sich hier und Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher ist hier zu finden.

    Und wer sind wir? Wir sind Tania Konnerth und Babette Teschen. Gegründet haben wir diese Seite 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier – inzwischen führt Tania die Seite allein weiter. In diesem Blog gibt es Erfahrungen, Wissen, praktische Übungen, Reflexionen und vieles mehr, Kommentare und Rückmeldungen sind herzlich willkommen.

    Lesetipp: "Best of Wege zum Pferd" – das E-Book zur Webseite:

    Schon gesehen? Unsere Selbstlernkurse – alles für mehr Pferdefreundlichkeit – gibt es hier:

    Und hier geht es zu unseren Büchern bei Kosmos:

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Archive