Eine interessante Erkenntnis

Da ich mir in meiner reitlehrerlosen Zeit eine Art „Chopper-Sitz“ angewohnt hatte, also so richtig schön mit tiefgedrückten Absätzen und nach vorne gestreckten Beinen, hat Babette mit mir die letzten Wochen intensiv an meinen Beinen und Fußgelenken gearbeitet.

Ich habe in hohem Maß von ihren Übungen zum blockierten Fußgelenk profitieren können. Sorgenkind war allerdings immer noch mein linker Fuß, bei dem ich immer wieder dazu neigte, unbewusst den Absatz herunterzudrücken.

In der letzten Stunde erkannte ich nun einen interessanten Zusammenhang: Ich stellte fest, dass ich einen Tick zu weit links saß. Als ich das korrigierte, wurde mein linkes Fußgelenk sofort freier und das Bein schmiegte sich ähnlich gut an wie das rechte. Die Ursache für das Problem lag also nicht im Fußgelenk, sondern weiter oben – und auch nur dort ist sie zu lösen!

Im nächsten Schritt wurde mir dann klar, dass ich mir das leichte Nach-links-sitzen von Aramis angewöhnt habe. Er als „Rechtshänder“ setzt mich immer ein bisschen nach links, was ich jetzt bewusst korrigieren kann. Das muss man aber erst einmal merken! Bei Anthony ist es übrigens genau umgekehrt – er ist ein „Linkshänder“ und bei ihm neige ich dazu, etwas zu sehr rechts zu sitzen. Folgerichtig fällt es mir bei ihm schwerer, das rechte Fußgelenk locker zu lassen.

Auf jeden Fall habe ich nun einen schönen Gradmesser dafür, ob ich gerade sitze: wenn meine Fußgelenke beide locker und die Beine schön weich die Bewegung des Pferdes atmen können, sitze ich mittig. Verkrampft ein Fuß oder Bein, ist das das Signal für mich, meinen Sitz zu überprüfen und zu korrigieren.

18. März 2008 von Tania Konnerth • Kategorie: Reiten 0 Kommentare »

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Reitkurs

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier gibt es viel zu stöbern! In den Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken kann gezielt gesucht werden oder alternativ das Suchfeld nutzen.

    Alles zum Thema Longieren findet sich hier und Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher ist hier zu finden.

    Und wer sind wir? Wir sind Tania Konnerth und Babette Teschen. Gegründet haben wir diese Seite 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier – inzwischen führt Tania die Seite allein weiter. In diesem Blog gibt es Erfahrungen, Wissen, praktische Übungen, Reflexionen und vieles mehr, Kommentare und Rückmeldungen sind herzlich willkommen.

    Lesetipp: "Best of Wege zum Pferd" – das E-Book zur Webseite:

    Schon gesehen? Unsere Selbstlernkurse – alles für mehr Pferdefreundlichkeit – gibt es hier:

    Und hier geht es zu unseren Büchern bei Kosmos:

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Archive