Die Hautrollungen oder der Tarantel-TTouch

Heute habe ich wieder eine schöne Massagetechnik für Ihr Pferd: die so genannten “Hautrollungen”.Diese Behandlungsform wurde in der Mongolei bei Soldaten vor einer Schlacht durchgeführt. Sie sollte den Soldaten die Angst nehmen. Auch Linda Tellington-Jones hat diese Massagetechnik in ihr Programm aufgenommen – sie heißt dort “Tarantel -TTouch”. Als TTouch werden die Hautrollungen sanfter vorgenommen als in der klassischen Massage.

Das bewirken Hautrollungen

Die Haut neigt in Gegenden verspannter Muskulatur zu Verklebungen. Die Hautrollungen lösen Verklebungen in der Haut. Aber auch auf der psychischen Ebene kann dieser TTouch viel Positives bewirken und zwar vor allem bei

  • ängstlichen Pferden
  • bei Pferden, die sich nicht gerne anfassen oder putzen lassen,
  • bei Pferden mit Sattel-/Gurtzwang
  • und bei verspannten und nervösen Pferden,

denn er wirkt beruhigend und entspannend und fördert das Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Tier.

So geht’s: Beginnen Sie am Pferdekörper, seitlich neben dem Widerrist.Legen Sie beide Hände parallel zueinander auf das Pferd. Nun krabbeln Ihre Hände vor und ziehen Ihren Daumen hinter sich her. Zwischen den Fingern und den Daumen bildet sich eine Hautfalte. Durch das Vorwärtswandern ziehen Sie die Hautfalte sanft mit.

hautrollung1.jpg

Wandern Sie immer mit der Fellrichtung. Beginnen Sie mit ganz wenig Druck und achten Sie auf Schmerzäußerungen Ihres Pferdes.Auch an den Beinen können Sie Hautrollungen vornehmen, allerdings bekommen Sie dort keine Hautrolle zu fassen. Dort krabbeln Ihre Finger ohne Hautrolle die Beine hinunter.

Dieses Video zeigt Ihnen die Anwendung der Hautrollungen.

16. März 2010 von Babette Teschen • Kategorie: Übungen 8 Kommentare »

 

8 Reaktionen zu “Die Hautrollungen oder der Tarantel-TTouch”

 

Von Almut • 18. März 2010

Hallo Babette,
ist es egal, wo man massiert? Oder gibt es Bereiche, die man für ein bestimmtes Problem bevorzugt – also z.B. Sattel-/Gurtlage bei zwängigen Pferden?
Danke für die schöne Anregung :-)
Almut
__________________________________________
Hallo Almut,
Du kannst die Massage natürlich ganz gezielt bei Problemen wie z.B. Gurtzwang anwenden. Das hilft teilweise wirklich super! Aber man darf sie auch einfach nur zur allgemeinen Wellness verabreichen :-D
Liebe Grüße,
Babette

 

Von Beate • 18. März 2010

Ich sags ja immer wieder:
Ich komm bald nicht mehr zum Reiten und Arbeiten vor lauter Massagen, Wellness und Spielereien.
Danke für den weiteren Tipp. :-)
__________________________________________________
Oje!
Sag mir wann ich aufhören soll…. nicht das Du später mit mir schimpfst…. ;-)
Liebe Grüße,
Babette

 

Von prue • 19. März 2010

Ah, das klingt genau nach der Massage, die ich brauch.. also mein Pferd braucht… werd ich gleich morgen ausprobieren.

LG prue
____________________________________
Ich hoffe, es gefällt dem Herren :-D ,
liebe Grüße,
Babette

 

Von Jenni • 22. März 2010

Ohja, die liebe ich auch an mir selbst!!!
____________________________________________________
Aber nur, wenn sie jemand anders macht, oder ;-) ?
(nur nicht das Pferd… :-D )
Liebe Grüße,
Babette

 

Von Claudia • 25. März 2010

Hallo,
ich verfolge mit großem Interesse die verschiedenen Massagetechniken. Gibt es ein Buch oder ähnliches, damit man dies nochmals gesammelt nachlesen kann?
____________________________________________________
Hier bei unseren Buchtipps findest Du ein gutes Buch von Linda Tellington-Jones und ein weiteres gutes Buch zum Thema Massage ist:
Biomechanik und Physiotherapie bei Pferden.
Liebe Grüße,
Babette

 

Von Brigitta • 29. März 2010

Liebe Babette,

dieses Video ist, wie auch alle deine anderen zu den Massagetechniken, Gold wert! Tausend Dank dafür! Keine noch so gute Beschreibung aus einem Buch kann das so rüberbringen!
_______________________________________
Das freut mich sehr :-D !!!
Liebe Grüße,
Babette

 

Von Lisa • 14. September 2010

Hallöchen,

jetzt muss ich euch auch mal loben. Ihr macht das echt super und die Tipps sind goldwert und man versteht es sogar nicht wie in manchen Büchern =). Lg Ihr seit Klasse
_______________________________________________
:-) :-) :-)
Vielen Dank, ich freue mich!
Liebe Grüße,
Babette

 

Von Claudia • 7. Mai 2014

Hallo,

Leider kann ich mir die Videos nicht angucken?
Bzw. es kommt gar kein Video auf das ich drauf klicken kann..
Liegt das daran das diese schon etwas älter sind?

Ich lese seid ein paar Tagen einige Artikel hier auf ihrer Seite und bin sehr begeistert!
Die Tipps sind klasse und alles ist immer sehr gut nachzuvollziehen.
Dafür schonmal danke:-)

_________________________

Hallo Claudia,

hast Du vielleicht einen älteren FlashPlayer? Damit gibt es häufig Probleme. Bitte mal upgraden. Wenn es dann auch nicht geht, wird die Ursache in den Sicherheitseinstellungen auf Deinem Rechner liegen. Dann vielleicht mal einen anderen Browser nutzen, mit Firefox geht es bei den meisten problemlos.

Herzlichen Dank für Dein Feedback,
Babette

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Herzlich Willkommen im Blog von “Wege zum Pferd”

    Hier finden Sie alle unsere Artikel und zwar die neuesten immer an erster Stelle. Hier können Sie in Ruhe stöbern. Oder Sie scrollen nach unten und lesen in den einzelnen Themen-Kategorien.

    Alles zum Thema Longieren finden Sie hier und unsere Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher finden Sie hier.

    Und wer sind wir? Wir sind Babette Teschen und Tania Konnerth, Betreiberinnen dieser Seite seit 2008. Wir teilen hier unsere persönlichen Erfahrungen mit Ihnen und freuen uns auf Ihre Kommentare und Rückmeldungen.

  • Kategorien

  • Letzte Beiträge

  • Letzte Kommentare

  • Archive

  • Meta