Ein Basiskurs für das 
gesunde Training von Pferden:

„Sehen lernen“

Laufmanier beurteilen, Taktstörungen erkennen,
besser trainieren!

Zum Wohle unserer Pferde!

Reiten gehört zu den schönsten Hobbys überhaupt. Nur leider sind Pferde von Natur aus nicht dazu gemacht, uns Menschen zu tragen, so dass wir sie erst durch ein sinnvolles und individuell abgestimmtes Training dazu befähigen müssen.

Doch hier gibt es in der Praxis ein großes Problem: Es herrscht sehr viel Unsicherheit und Unkenntnis darüber, wann ein Pferd eigentlich gut läuft und wann nicht und es gibt unzählige verschiedene, zum Teil sogar gegensätzliche Vorgehensweisen für die Ausbildung eines Pferdes. Mit diesem Kurs möchten wir Ihnen Wissen und Orientierung bieten. Schauen Sie dazu doch gleich einmal in diesen Film

Erkennen Sie eine gesunde Laufmanier?

Finden Sie hier heraus, ob Sie von diesem Kurs profitieren können: 

  • Wissen Sie, worauf Sie alles achten müssen, um die Laufmanier eines Pferdes zu beurteilen?
  • Wissen Sie, zu welchen Problemen es bei einem Pferd kommt, wenn es auf einer Kreislinie laufen soll, und was es braucht, um diese Probleme lösen zu können? 
  • Erkennen Sie Losgelassenheit beim Pferd?
  • Können Sie sehen, ob ein Pferd auf der Vorhand läuft?
  • Wissen Sie, was mit „Schulterbalance“ gemeint ist und wie sie bei einem auf der Kreislinie laufenden Pferd aussieht?
  • Wissen Sie, wie ein korrekt gestelltes Pferd aussieht?
  • Kenn Sie die einzelnen Elemente einer guten Körperbiegung beim Pferd? 
  • Können Sie eine aktive Hinterhand erkennen?
  • Können Sie sehen, ob ein Rücken nach oben oder nach unten schwingt? 
  • Wissen Sie, was es mit der „Spurigkeit“ auf sich hat?
  • Und: Können Sie Ihrem Pferd konkret dabei helfen, seine Laufmanier zu verbessern, wenn es zum Beispiel auf die innere Schulter fällt, zu eilig wird oder sich nicht korrekt stellen und biegen kann? 

Wenn Sie bei mehr als fünf Fragen mit „Nein“ oder „Ich bin mir nicht sicher“ antworten, wird Ihnen der Kurs viel Wissen schenken.

Wichtig: Der Kurs ist sowohl für alle geeignet, die bereits nach unserem Longenkurs arbeiten als auch für all jene, die den Longenkurs nicht kennen, denn das Wissen über die gute Laufmanier ist losgelöst von der Art des Longierens. Die entscheidenen Basisübungen zum Erarbeiten einer guten Laufmanier werden in diesem Kurs anschaulich vermittelt. 

Sehen lernen

Und wissen Sie, was Ihrem Pferd hilft, eine gute Laufmanier zu erreichen?

Damit wir ein Pferd sinnvoll trainieren können, müssen wir verstehen, vor welche Schwierigkeiten wir es stellen, wenn wir mit ihm arbeiten. Dazu gehört sich klarzumachen, dass Pferde natürlicherweise nie auf einem Kreis laufen und das erst systematisch lernen müssen. Ohne Hilfestellung fallen Pferde auf der gebogenen Linie ohne jede Biegung deutlich sichtbar auf die innere Schulter und kippen ähnlich wie ein Motorrad in den Kreis. Läuft ein Pferd dauerhaft so, kommt es zur Überlastung von Sehnen, Bändern und Gelenken. Es ist also unerlässlich, Pferden eine gesunde Laufmanier zu vermitteln und zwar so, dass sie wirklich verstehen, wie sie das Problem „Kreis“ lösen können. 

Sehen lernen

Das Projekt „Sehen lernen“ 

Grundlage für das Projekt „Sehen lernen“ bildet der inzwischen recht bekannte Longenkurs von Babette, in dem sie einen effektiven Weg aufzeigt, wie Pferde eine gute Laufmanier an der Longe und später auch unter dem Sattel erlernen können. Wir suchten für den neuen Kurs „Sehen lernen“ über unsere Webseite www.wege-zum-pferd.de sechs Pferdemenschen, die Lust auf ein Experiment mit uns hatten: Babette würde jedem von ihnen im Abstand von vier Wochen dreimal ausführlichen Unterricht sowie Trainingsaufgaben geben und diese Einheiten würden gefilmt werden. Der Fokus würde von Beginn an auf der individuellen Laufmanier der Pferde liegen und darauf, diese gezielt zu verbessern.

Wir wünschten uns für dieses Projekt ausdrücklich „ganz normale Pferde“, also solche, wie Sie und ich sie im Stall stehen haben, also Pferde verschiedenster Rassen und Altersstufen, mit unterschiedlichen Ausbildungsständen, Einsatzgebieten und Baustellen. Ihre Besitzer vom Freizeitreiter bis zum Pferdetrainer hatten unterschiedliche Vorkenntnisse und Ziele, manche von ihnen kannten die Arbeit nach dem Longenkurs bereits, andere nicht.

Teilgenommen haben: Melanie mit der 11-jährigen Islandstute Vik, Henning mit dem 6-jährigen Hannoveranerwallach Losti, Heike mit dem 15-jährigen Haflingerwallach Flensburger, Carmen mit der 9-jährigen Hannoveranerstute Dalia, Sabine mit dem 9-jährigen Quarter-Horse-Wallach Dunnit und Sabrina mit der 10-jährigen Westfalenstute River Dance. Gedreht wurde auf dem Heidehof Wolfsgrund, die Aufnahmen stammen von Thomas Vogel.

Sehen lernen

 

Der Clou: Babette Teschen live und in Farbe 🙂 

Sehen lernenDer Clou an diesem Kurs ist, dass Sie hier nicht nur eine Sehschulung und kompakt aufbereitetes Wissen zur Beurteilung der Laufmanier Ihres Pferdes erhalten, sondern Sie können Babette Teschen sozusagen „live“ erleben.

In den Videos dieses Kurses stecken zahllose Unterrichtsstunden mit sehr unterschiedlichen Mensch-Pferd-Paaren, in denen Babette vermittelt, wie sie an der Longe arbeitet und welche Übungen sie bei welchen Problemen einsetzt. Die Unterrichtsszenen sind prall gefüllt mit Babettes umfangreichen Praxiswissen, mit konkreten Anleitungen und Hilfen. Anhand von Korrekturen und den sofort sichtbaren Verbesserungen lernen Sie, Ihr eigenes Tun zu überprüfen und durch die Tipps und Anregungen zu verbessern. Egal, ob Sie nach dem Longenkurs arbeiten oder nicht, Sie werden hier viel Umsetzbares für Ihr eigenes Training finden.

Sehen lernen

Die Themen in diesem Kurs

Diese Themen behandeln wir in diesem Kurs:

  • Das Laufen auf dem Kreis
  • Bewertung der Grundgangarten

  • Das spurige Laufen

  • Losgelassenheit

  • Dehnungshaltung

  • Beurteilung der Schulterbalance

  • Die Genickstellung

  • Beurteilung der Biegung

  • Das Pferd läuft auf der Vorhand

  • Hinterhandaktivität

  • Beurteilung der Rückenbewegung

  • Tipps für die Verbesserung der Laufmanier
  • Basisübungen an der Longe

  • Exkurs „Taktstörungen“

Was kostet der Selbstlernkurs „Sehen lernen“?

Der Preis für den Kurs „Sehen lernen“ beträgt in Deutschland 45,- EUR inkl. UmsSt. – ACHTUNG: Einführungsrabatt von 5,- EUR bis zum 22.11.17 (wird im Shop automatisch reduziert).

(Nach der neuen EU-Regelung gelten für Privatverkäufe in EU-Länder folgende Preise (Preise werden im Shop nach der Länderauswahl angezeigt): Belgien, Lettland, Litauen, Niederlande, Spanien, Tschechische Republik 45,76 EUR, Bulgarien, Estland, Großbritannien, Österreich, Slowakische Republik, Rumänien 45,38 EUR, Dänemark, Kroatien, Schweden 47,27 EUR, Finnland 46,89 EUR, Frankreich 39,89 EUR, Griechenland, Irland, Polen, Portugal 46,51 EUR, Italien, Slowenien 46,13 EUR, Luxemburg 38,95 EUR, Malta 44,62 EUR, Ungarn 48,03 EUR, Zypern 45,- EUR – alle Preise inklusive der jeweiligen Umsatzsteuer, Bestellungen aus allen anderen Ländern 45,- EUR o.UmSt.)

Dafür bekommen Sie:

  • Über 9 Stunden Videomaterial
  • bestehend aus 14 kürzeren Lehrvideos 
  • mit Zeitlupen, anschaulichen Standbildern und erläuternden Graphiken und
  • 14 dazu gehörigen PDF-Skripten zum Herunterladen
  • sowie 6 umfangreichen Zusammenfassungen der Unterrichtseinheiten und Entwicklungen zu jedem Pferd
  • mit vielen praktische Anleitungen und Anregungen für ein gesundheitsförderndes Trainings von Pferden an der Longe.

Kurz und gut: Sie erhalten ein umfangreiches Grundhandwerkszeug, mit dem Sie die Laufmanier eines Pferdes beurteilen und systematisch verbessern können.

Ihr Rückgaberecht

Wenn Sie nach zwei Wochen nicht zufrieden sind, stornieren wir Ihre Bestellung – eine Mail genügt.

Sie erhalten gleich nach der Bestellung einen Link zur Mediathek des Kurses, in der Sie alle Videos und PDF-Skripts finden.

„Sehen lernen“ als Geschenk

Sie können den Kurs „Sehen lernen“ auch jemandem schenken. Schicken Sie uns in diesem Fall bitte eine Mail – wir melden uns dann bei Ihnen.

 

 

Foto v. Andrea Marquardt

Die Autorin

Babette Teschen arbeitet seit 1999 als Pferdetrainerin und hat sich ganz auf die gesundheitsfördernde Bodenarbeit und das Longieren spezialisiert. Nach vielen Jahren mit ungezählten Kursen und Vorträgen weiß sie genau, worauf es zu achten gilt, wenn die Laufmanier eines Pferdes beurteilt werden soll, und vor allem auch, wie sich diese effektiv an der Longe verbessern lässt. In diesem Kurs teilt sie ihr Wissen aus fast zwanzig Jahren Praxis.

Die Fakten

Inhalt dieses Kurses:

Umfang des Kurses: Über 9 Stunden Filmmaterial + 14 kompakte PDF-Skripts zum Herunterladen.

Auslieferung des Lernstoffs: Sie erhalten gleich nach der Bestellung einen Link zur Mediathek des Kurses, in der Sie alle Videos und PDF-Skripte finden.

Nutzen:

  • Umfangreiche Sehschulung für die Beurteilung einer guten Laufmanier.
  • Praktische und konkrete Übungen und Anleitungen für die Arbeit an der Longe.
  • Live-Mitschnitte des Unterrichts von Babette Teschen mit weiterführenden Erklärungen.

Ihre Investition:

Der Kurs „Sehen lernen“ kostet in Deutschland 45,- EUR inkl. UmsSt. – ACHTUNG: Einführungsrabatt von 5,- EUR bis zum 22.11.17 (wird im Shop automatisch reduziert).

(Nach der neuen EU-Regelung gelten für Privatverkäufe in EU-Länder folgende Preise (Preise werden im Shop nach der Länderauswahl angezeigt): Belgien, Lettland, Litauen, Niederlande, Spanien, Tschechische Republik 45,76 EUR, Bulgarien, Estland, Großbritannien, Österreich, Slowakische Republik, Rumänien 45,38 EUR, Dänemark, Kroatien, Schweden 47,27 EUR, Finnland 46,89 EUR, Frankreich 39,89 EUR, Griechenland, Irland, Polen, Portugal 46,51 EUR, Italien, Slowenien 46,13 EUR, Luxemburg 38,95 EUR, Malta 44,62 EUR, Ungarn 48,03 EUR, Zypern 45,- EUR – alle Preise inklusive der jeweiligen Umsatzsteuer, Bestellungen aus allen anderen Ländern 45,- EUR o.UmSt.)

Ihr Rückgaberecht: Wenn Sie nach 2 Wochen nicht mit dem Kurs zufrieden sind, können Sie Ihre Bestellung stornieren – eine Mail genügt.

Start: Jederzeit

Möchten Sie diesen Kurs verschenken?

Dann schicken Sie uns bitte eine Mail – wir melden uns dann bei Ihnen.

Stimmen zu Kurs „Sehen lernen“

Hier finden Sie Rückmeldungen von unseren Leserinnen:

Ich finde diesen „Sehen-lernen-Kurs“ klasse! Der hat echt noch gefehlt in der Reiterwelt.

Es ist alles so hervorragend erklärt. Die Filme sind perfekt ausgesucht. 

Beeindruckend finde ich die Zeitlupe… Was man da alles entdecken kann! Auch die gezeichneten Linien sind absolut hilfreich.

Besonders gut ist, dass du bei allen Filmen immer wieder auf die Psyche der Pferde, die Leichtigkeit der Hilfen, das Loben und Stimmungen sowie der positive Arbeitsatmosphäre eingehst.

Wie gesagt. Ich bin begeistert,
Petra

***

Den Ansatz des neuen Kurses „Sehen lernen“, die Blickschulung des Pferdebesitzers in den Fokus zu stellen, finde ich großartig. Es ist wichtig, die Besitzer ins Trainingskonzept und in die therapeutische Arbeit eng miteinzubeziehen. Die Nachhaltigkeit entsteht schließlich durch die Umsetzung des gemeinsam erarbeiteten Trainings durch den Pferdebesitzer!

Die therapeutische Arbeit, gleich welcher Fachrichtung, kommt meiner Ansicht nach ohne ein pferdegerechtes Trainingskonzept vor allem zur Festigung der koordinativen Fähigkeiten nicht aus. Der Longenkurs in Theorie und Praxis gehört für mich deshalb zum Handwerkszeug eines jeden Therapeuten.

Liebe Grüße,
Maike, Osteopathin und Physiotherapeutin für Pferde