Buch-Tipp: „Pferdesprache für Kinder“ von Andrea und Markus Eschbach

„Pferdesprache für Kinder: Pferdeflüstern leicht gemacht“ von Andrea und Markus Eschbach
Stuttgart: Kosmos, 2014. – 56 S.
ISBN: 9783440140710
ca. 10,– EUR

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um einen groß formatigen und reich bebilderten Ratgeber für Kinder, die Pferde lieben und das Reiten lernen möchten. Mit 56 Seiten ist der Band eher schmal, hat es aber dennoch in sich, denn „Pferdesprache für Kinder“ geht viel weiter als der Titel vermuten lässt. Geboten wird nämlich ein umfassender Grundkurs im Umgang mit Pferden für Kinder.

Es geht

  • darum, die Mimik und Körpersprache eines Pferdes zu deuten,
  • darum, die eigene Körpersprache in der Freiarbeit einzusetzen, um mit dem Pferd zu kommunizieren,
  • darum, einen vertrauensvollen, achtsamen und respektvollen Umgang mit dem Pferd zu erlernen.
  • um Bodenarbeit,
  • ums Spielen,
  • ums Reiten
  • und um vieles mehr, was Kinder gemeinsam mit einem Pferd unternehmen können.

Aus unserer Sicht ein rundum empfehlenswertes Buch für pferdebegeisterte Kinder. Würden alle Reitanfänger auf der Grundlage der Philosophie dieses Buches geschult werden, würde es ganz sicher weniger hässliche Szenen geben und wir könnten unseren offenen Brief zum Thema Kinderreitunterricht vergessen. Außerdem würde die Sicherheit für Kinder im Zusammensein mit Pferden ganz wesentlich erhöht werden. Ein fundiertes Know-How sorgt immer noch für den sichersten Umgang.

Das Buch liefert auch interessierten Eltern wertvolle Infos und kann ein exzellenter Leitfaden sein, wenn Sie Ihr Kind selbst in Sachen Pferd unterrichten möchten.

pferdesprachefuerkinder
kosmos_button_klein

 

10. November 2015 von Tania Konnerth • Kategorie: Buchtipps 1 Kommentar »

 

Eine Reaktion zu “Buch-Tipp: „Pferdesprache für Kinder“ von Andrea und Markus Eschbach”

 

Von stefanie stiller • 16. November 2015

hei! ich habe das unfassbare glück ein babyreitshetty zu haben- erstes kind reitet seit er 2war(-auch alleine!) zweites kind seit es sitzen kann also 6 monate. ich werde mir dieses buch mal ansehen,aber sonst meine ich eher dass das pferd den hauptteil des jobs macht..weil er seine reiter erspürt und sein bestes gibt sie sicher durch die lande zu schaukeln!

 

 

Einen Kommentar schreiben

 

Die folgenden Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Reitkurs

  • Herzlich Willkommen im Blog von „Wege zum Pferd“

    Hier gibt es viel zu stöbern! In den Themen-Kategorien hier weiter unten im Seitenbalken kann gezielt gesucht werden oder alternativ das Suchfeld nutzen.

    Alles zum Thema Longieren findet sich hier und Beiträge zum Clickertraining hier. Eine Übersicht über unsere Kurse, E-Books und Bücher ist hier zu finden.

    Und wer sind wir? Wir sind Tania Konnerth und Babette Teschen. Gegründet haben wir diese Seite 2008 – einen Artikel zu unserem 10-jährigen Bestehen gibt es hier – inzwischen führt Tania die Seite allein weiter. In diesem Blog gibt es Erfahrungen, Wissen, praktische Übungen, Reflexionen und vieles mehr, Kommentare und Rückmeldungen sind herzlich willkommen.

    Lesetipp: "Best of Wege zum Pferd" – das E-Book zur Webseite:

    Schon gesehen? Unsere Selbstlernkurse – alles für mehr Pferdefreundlichkeit – gibt es hier:

    Und hier geht es zu unseren Büchern bei Kosmos:

  • Kategorien

  • Neueste Beiträge

  • Archive